Das Naturschutzgebiet

                          Tiveden

Der Nationalpark Tiveden wurde 1983 mit dem Ziel eingerichtet, eine zusammenhängende, nahezu unberührte Wald-, Seen- und Felslandschaft zu erhalten, in der sich der Waldbestand zum Urwald entwickeln kann.

Er ist 1353 ha groß, wovon 137 ha Wasserflächen sind.

Vor 900 - 1400 Millionen Jahren, als die Erdkruste aufriß und die Senke des Vättern entstand, barst auch das Granitgestein Tivedens. Risse durchzogen das Gebiet , andere Gesteinsschichten erhoben sich zu hohen Steilwänden. Diese Eigentümlichkeiten sind die Eigentümlichkeiten des Nationalparks.

Das jetzige Gebiet Tivedens war nie von Menschen besiedelt. Nach einem Waldbrand im Jahre 1853 wurden große Teile des Waldes zerstört. Noch heute kann man Reste erkennen. Das fantastische an diesem Wald ist die Abwechslung zwischen dichten und lichten Bestände unterschiedlichster Baumarten, absterbender, trockener und toter Stämme sowie das blühende Leben. Ein idealer Lebensraum für Fauna und Flora.

Ausflüge in dieses Gebiet sind atemberaubend, da hier das Gefühl der Freiheit aufkommt. Diese unberührte Natur bekommt man selten in dieser Ausgeprägtheit zu sehen.

Ein paar Eindrücke gibt es hier

Tiveden1  k

zurück

zurück zur Anfangsseite

3Demail2

  Office (at) Lengsfeld-online.de

by Christoph Lengsfeld 2019