Viele Wege führen nach “Rom”.......

Je nach Belieben kann der Weg nach Schweden gewählt werden.

Ab dem 01.07.00 besteht die Möglichkeit “trockenen Fußes nach Schweden zu gelangen. Der Weg führt durch Dänemark über Odense, an Kopenhagen entlang  über die neue Oresundbrücke nach Malmö. Die Brücke ist insgesamt 16 km lang. Neben der 8 km langen Brücke selbst besteht sie aus der künstlich angelegten Insel Pepparholmen ( 4 km ) und einem ebenfalls 4 km langen Unterwassertunnel.

Unser Ferienziel kann selbstverständlich auch über andere Routen erreicht werden.

Neben der Fährverbindung Rostock - Trelleborg, Sassnitz - Trelleborg, sowie Rostock - Gedser - Helsingor - Helsingborg, Kiel - Göteborg und Frederikshavn (DK) - Göteborg ist die “ Vogelfluglinie “ unser Favorit.

Mit unseren beiden Kindern Tim und Jannik haben wir hier eine Tour gefunden, mit der wir super die Fahrzeit überbrücken können. Die “Vogelfluglinie” nach Schweden

Von Pohle geht die Reise auf der A2, A7 und weiter auf der A1 nach Puttgarden. Das erste Ziel haben wir ca. nach 3 Stunden erreicht. Durch die erste Fähre nach Rodby haben wir eine angenehme  Zwangspause von ca. 1 Stunde. ( 45 Minuten Überfahrt und Be- und Entladung)

Fährverbindung Puttgarden - Rodby:

Die Fähren fahren regelmäßig täglich alle 30 Minuten .

Laut Fahrplan:

Minute 15 dänische Fähre;       Minute 45   deutsche Fähre

Nächte  Sa./So.  von 22.15 Uhr bis 6.15 Uhr alle 40 Minuten eine Abfahrt.

 

Eine Reservierung ist somit für uns nicht erforderlich. Aktuelle Fahrpläne gibt es direkt bei Scandline . Nach gut 45 Minuten Überfahrt erreichen wir Rodbyhavn. Die Strecke durch Dänemark übernimmt nunmehr regelmäßig meine Frau.  Sie schafft den Weg nach Helsingor in ca. 1,5 - 2 Stunden.

Auch hier spielen unsere Kinder gut mit,  da die 30 - minütige Pause während der Fährüberfahrt nach Helsingborg wieder die Möglichkeit gibt, beim Shopping den Eltern Geld aus der Tasche zu ziehen, bzw. Pommes zu essen.

Fahrplan der Fähren von Helsingor nach Helsingborg :

Abfahrt alle 20 Minuten in der Zeit von 6.40 Uhr bis 23.30 Uhr

Nachts stündlich.

Nun heißt es  “Schweden, wir kommen....”

Im April 2001 haben wir es nunmehr das erste Mal geschafft, die Oeresundbrücke zu überqueren. Toll!

Bei schönem Wetter ein richtiges Erlebnis. Bezahlen braucht man in Richtung Schweden erst am Terminal in Malmö und bezahlt am bequemsten mit der Kreditkarte oder ca. 255 SEK
( ~ 30,00 Euro). Die Überfahrt dauerte ca. 15 Minuten, keine Wartezeiten. Es war mal etwas anderes. Eine echte Alternative.

Noch ca. 3,5 Stunden und wir erreichen unser Feriendomiziel.  Ab Helsingborg fahren wir auf der E4 Richtung Stockholm bis Jönköpping. Dann geht es weiter auf der L 195 entlang dem ca. 120 km langen Vättern. Hier gibt es viele Möglichkeiten, noch einmal ein Päuschen einzulegen. Z.B. in in den fantastischen Städten Habo oder Hjo.

Mölltorp. Endlich da!  Wir  haben unser Haus gefunden.

Nach ca. 860 km und 10 - 12 Stunden Anfahrt haben wir es geschafft. Wir fühlen uns wie immer gleich zu hause.

zurück zur Anfangsseite

3Demail2

  Office (at) Lengsfeld-online.de

by Christoph Lengsfeld 2019